Herzlich willkommen im Boitzenburger Land

Liebe Besucher unserer Internetseite und unseres schönen Landes,
wir freuen uns, dass Sie uns gefunden haben.

Auf unserer Internetseite finden Sie Informationen zu Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten, zu Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten. Falls Sie hier nicht  die Information finden, die Sie benötigen, beantworten wir gerne Ihre E-Mails an willkommen@boitzenburgerland.de.

weiterlesen Herzlich willkommen im Boitzenburger Land >

Stammtischkino Quillo – Januar bis März

FREITAG, 11.01.2019 > 20.00 Uhr
JAHRHUNDERTFRAUEN
Film von Mike Mills mit Annette Bening, Greta Gerwig und Elle Fanning

Santa Barbara, Ende der 70er-Jahre: Mutter Dorothea Fields (Annette Bening) lebt an der Westküste von Kaliforniens sonnenverwöhntem Süden. Kopfzerbrechen bereitet der energischen und selbstbewussten Frau Mitte 50 vor allem ihr heranwachsender Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) – der versucht herauszufinden, was einen wirklichen Mann ausmacht. In ihrer Not wendet sich Dorothea an die junge Fotografin Abbie (Greta Gerwig) und die 17-jährige beste Freundin ihres Sohnes, Julie (Elle Fanning). Gemeinsam starten sie den Versuch, ihm allerlei Ratschläge mit auf den Weg zu geben und zu ergründen, was es heißt, tatsächlich ein Mann in jener Zeit zu sein.

FREITAG, 08.02.2019 > 20.00 Uhr
IN DEN GÄNGEN
Film von Thomas Stuber mit Franz Rogowski und Sandra Hüller

Der schweigsame Christian (Franz Rogowski) tritt eine neue Stelle im Großmarkt an. Bruno (Peter Kurth) aus der Getränkeabteilung nimmt ihn streng, aber wohlmeinend unter seine Fittiche und zeigt ihm, wie die Dinge in dem kleinen Universum funktionieren. Die beiden werden schnell Freunde. Auch die anderen Mitarbeiter behandeln Christian bald wie ein Familienmitglied. Als er sich in Marion (Sandra Hüller) von den Süßwaren verliebt, drückt der ganze Großmarkt ihrer Liebe ganz fest die Daumen. Einziges Problem: Marion ist bereits verheiratet.

FREITAG, 08.03.2019 > 20.00 Uhr
BLACKKKLANSMAN
Film von Spike Lee mit John David Washington, Adam Driver und Topher Grace

Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth (John David Washington) ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so tatsächlich Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappen kann, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt.

FREITAG, 12.04.2019 > 20.00 Uhr
ZWEI HERREN IM ANZUG
Film von Josef Bierbichler mit Josef Bierbichler, Martina Gedeck und Irm Hermann

Sommer 1984, ein bayerisches Gasthaus am See: Der Wirt und Bauer Pankraz (Josef Bierbichler) und sein erwachsener Sohn Semi (Simon Donatz) haben soeben Pankraz‘ Frau und Semis Mutter Theres (Martina Gedeck) zu Grabe getragen, der Leichenschmaus ist vorbei, die letzten Gäste sind gegangen. Zusammen sitzen sie in ihrer Gaststätte und lassen, von den Umständen zur Gemeinsamkeit gezwungen, die Vergangenheit Revue passieren.

Der Eintritt ist frei!

Hof Quillo,
Quillowstrasse 47,
17291Nordwestuckermark – OT Falkenhagen

ensemble@quillo.net
0173 9724666

www.quillo.net

Melzower Lesungen am 12.01., 19 Uhr

„das Gesicht nackt, die Dichtung das Visier“
Heiner Müller zum 90.

Am 12.1. (Sa) um 19 Uhr im Fachwerkhof Melzow,
Stegelitzer Str. 11 / 17291 Melzow

„Man muss die Toten ausgraben, aus ihnen kann man Zukunft beziehen“ – das sagte Heiner Müller. Wir nehmen ihn, der am 9. Januar 90 Jahre alt geworden wäre, beim Wort. Der Theaterwissenschaftler Thomas Irmer und der Theaterregisseur Pedro Kadivar erinnern am kommenden Samstag, dem 12.1., um 19 Uhr an einen der wichtigsten deutschsprachigen Dramatiker der zweiten Halfte des 20. Jahrhunderts. Im Anschluss zeigt Co-Autor Thomas Irmer den einstündigen Film „Ich will nicht wissen, wer ich bin – Heiner Müller“.

Mehr Informationen finden Sie HIER in der Einladung.

MELZOWER LESUNGEN
Fachwerkhof Melzow
Stegelitzer Str. 11
17291 Melzow
0177.6234548 (Doreen und Jörg Wappler)
0172.3043243 (Cornelia Jentzsch)

melzowerlesungen@web.de

Andreas Hoppe liest in der Weinschenke Kraatz: Sa. 26.01– 18.30 Uhr

Allein unter Gurken
„Mein abenteuerlicher Versuch mich regional zu ernähren“
(mit Jacqueline Roussety)
Sa. 26. Januar – 18:30 Uhr  in der Weinschänke Kraatz

IMG_3000Auf sehr unterhaltsame Art und Weise setzt sich der Schauspieler Andreas Hoppe mit dem Thema regionale Ernährung auseinander.

Bio war gestern – jetzt ist regional essen angesagt. Doch wie schafft man es, nur das zu essen, was in der Nähe wächst? Ruft da gleich der Schrebergarten? Und gibt’s im Winter mehr als Kraut und Rüben? Andreas Hoppe hat es ausprobiert. Und entdeckt, wie köstlich ein gutes Gewissen ist – auch ohne gleich perfekt zu sein. 100 Kilometer. Das ist der Radius, aus dem Essen mit dem Siegel »regional« stammen sollte. Denn klimaneutral und ökologisch korrekt reicht nicht mehr. Wer im Winter in eine Südfrucht beißt, sollte sich fast schon schämen – Pastinake und Löwenzahn sind angesagt. Andreas Hoppe hat ausprobiert, ob es für Normalsterbliche machbar ist, konsequent regional zu essen – und vor allem, ob es schmeckt. Und er stellt fest: »local food« ist alltagstauglich, macht einen Heidenspaß, und man kann vor allem grandios scheitern. Denn wie kommt man nach einem Zehn-Stunden-Drehtag an Tomaten aus der Region? Muss man wirklich seinen Balkon mit Gurken begrünen, oder tut’s auch der Wochenmarkt? Und was, wenn die Lust auf einen Espresso überhand nimmt? Ein kulinarischer Selbstversuch mit Hindernissen – amüsant und gut fürs Gewissen.

Eintritt 35€
Dazu gibt es ein saisonales und regionales Abendessen!
—- Bitte nur mit Anmeldung.—-

Weinschänke Kraatz
Edda Müller
Schloßstraße 7
17291 Nordwestuckermark

Tel 039 859 639 76
info@gutshof-kraatz.de
Mobil 0170 18 88 782

 

Fahrzeug- und Technikmuseum Fürstenau

Es lebe die DDR – von Ata über P70 bis Zekiwa

Entdecken Sie auf über 3000 Quadratmetern hunderte Ausstellungsstücke aus 40 Jahren DDR-Geschichte. Nach Themen sortiert finden Sie Dinge aus Haushalt und Freizeit, Spielzeug und Elektrogeräte, Möbel, liebevoll auf­bereitete Oldtimer und alte Agrartechnik. Der P70 aus dem Automobilwerk Zwickau ist ebenso zu bestaunen wie der Kult-Puppenwagen des VEB ZEKIWA aus den 50ern. Im Fahrzeug- und Technik museum in Fürstenau wird  DDR-Geschichte lebendig! weiterlesen Fahrzeug- und Technikmuseum Fürstenau >

Gasthof zum grünen Baum

Nach der Neueröffnung zu Pfingsten 2014 hat sich der Gasthof zum grünen Baum bereits als Tipp für gutes Essen und gemütliche Atmosphäre nicht nur im Boitzenburger Land herumgesprochen. Bei warmem Wetter werden uckermärkische Köstlichkeiten und der BoitzenBurger im lauschigen Hof oder im Biergarten unter alten Linden serviert. Bei Regen finden die Gäste Platz im alten Pferdestall. Altes und Neues wurde hier mit viel Liebe zum Detail kombiniert. weiterlesen Gasthof zum grünen Baum >

Thomsdorf Sommerland

Urlaub erleben, mit Spaß und Abenteuer

Auf der Ferienanlage Thomsdorf Sommerland finden Sie verschiedene Ferienhäuser in unterschiedlicher Art, Beschaffenheit, Größe, Bettenzahl und Preis. Die Ferienhäuser  fügen sich harmonisch in die idyllischen Landschaftsgestaltung der Ferienanlage ein und bei der Ausstattung wurde großer Wert auf   gleichbleibend guten Wohnkomfort gelegt, damit Ihr erholsamer Aufenthalt mit der Familie ein voller Erfolg wird. Um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, sind einige Häuser behindertenfreundlich ausgestattet.
weiterlesen Thomsdorf Sommerland >

Tourismus im Naturpark Uckermärkische Seen