_Headerbild_klein

96 Stunden rbb – Alte Feuerwehr erwacht zu neuem Leben

Mit viel Elan wurde gesägt, gehämmert, verputzt, gemalert, eingeräumt und aufgebaut, damit zu Pfingsten die Tore der alten Feuerwehr am Schmiedeberg geöffnet werden konnten. An diesem zentralen Ort in Boitzenburg entstand eine Begegnungsstätte mit offener Bibliothek, einem Ausstellungsraum und einem Informationszentrum für Einheimische, Zuzügler, Wochenend-Uckermärker, Heimkehrer und Urlauber.

Unterstützt wurde die Renovierungsaktion vom rbb im Rahmen der Aktion 96 Stunden. Die Gemeinde Boitzenburger Land, der Verein Zuhause in Brandenburg e.V. sowie der Tourismusverein Boitzenburger Land e.V. waren Träger, Ideengeber und ausführende Kraft der Aktion.

Die Aktion lief vom 2. bis 6. Juni 2014. Viele freiwillige Helfer hatten sich gemeldet, auch Material und Spenden waren herzlich willkommen. Nadine Wunsch-Fischer vom Landhaus Arnimshain und Carsten Frerich vom Gasthof zum grünen Baum organisierten die Arbeiten, damit am Ende der Aktion eine offene Tourismusinformation entstehen konnte. Was in dieser Zeit geschafft wurde, ist zu sehen unter www.rbb-online.de/zibb/96_stunden/ und auf unserer Facebookseite.

Noch immer sind die Sanierungsarbeiten nicht komplett abgeschlossen. So werden noch neue Fenster eingebaut und für einen freien Blick in den Schlauchturm wird eine feuerfeste Glasplatte benötigt. Die Glasplatte muss noch durch Spenden finanziert werden. Wir freuen uns noch immer über Ihre Hilfe!

Spendenkonto:
Zuhause in Brandenburg e.V.
Sparkasse Uckermark
IBAN: DE39 1705 6060 3000 0118 88
BIC: WELADED1UMP
Stichwort „Alte Feuerwache“

Wir sagen DANKE an alle, die uns unterstützen:

Baugeschaeft_SchirowskiDas Baugeschäft Jörg Schirowski aus Klaushagen hat die  Maurer-, Putz- und Trockenbauarbeiten übernommen. Einen Teil des benötigten Sanierputzes lieferte Raab Kaarcher aus Templin. Klöpfer-Holz lieferte Rigipsplatten für den Trockenbau.

Ullrich

Elektro Ulrich aus Boitzenburg kümmerte sich um die Elektrosanierung und hatte auch seine Lieferanten für das benötigte Material mit ins Boot geholt . So baute e.dis einen neuen Sicherungskasten ein und spendete zusätzlich 200 Euro.

Rahn

Dietrich Rahn vom Metallbau Rahn kam uns mit 1.850 Euro für die benötigten Aluminium-Fenster für den Eingang und die offene Bibliothek entgegen. Die Fenster auf der Rückseite der Feuerwehr sind bereits eingebaut. Die restlichen werden im Laufe des Jahres installiert.

Annenwalde

Die Glashütte Annenwalde sponserte zwei Fusingglas-Kunstwerke. Wir freuen uns über kontrastreiche Farben mit Feuer und Wasser.

Fritz Güldenstein aus Hardenbeck und Otto Wölk aus Boitzenburg sanierten das Haupttor. Jetzt erstrahlt es wieder in dem knalligen Feuerwehrrot, wie es sich für eine ordentliche Feuerwehr gehört. Ein Wahnsinns-Einsatz.

Fritz Brandt und seine Frau Renate aus Boitzenburg waren ebenfalls von morgens bis abends emsig im Einsatz. Herzlichen Dank dafür!

Bernhardt Link und Joachim Pritzkow schufteten ebenfalls unermüdlich tagein tagaus, damit unsere Feuerwehr fertig wurde.
BohmDas Sägewerk Bohm baute das Tor am hinteren Anbau komplett neu. Das alte war so morsch, dass es leider nicht mehr zu retten war. Herzlichen Dank dafür.

John Barr aus Rosenow unterstützte uns fleißig bei der 96-Stunden-Aktion. Und er konnte den Orgelbauer Rainer Harke aus Berlin gleich so für unser Projekt begeistern, dass auch Rainer die ganze Woche half. Das ist das Engagement, das wir brauchen!

Uckermark-safari

Arno Schimmelpfennig von der Uckermark-Safari zeigte heldenhaften Einsatz. Von morgens bis abends war er überall dort zur Stelle, wo Hilfe gebraucht wurde. Toll! Danke!

Die Freiwillige Feuerwehr Templin stellte uns zwei Tage lang ihren historischen Feuerwehrwagen zur Verfügung, damit wir mit der langen Leiter auch die beiden Seiten des Turms streichen konnten, an die kein Gerüst gestellt werden konnte. Herzlichen Dank auch an den Feuerwehrmann Marcus Schirmer, der sich extra dafür zwei Tage Urlaub genommen hatte, um die Leiter zu bedienen.

Gerhard Eberwein vom Hydraulikservice Eberwein und Fahrzeug- und Technikmuseum Fürstenau spendete 350 Euro. Vielen Dank! Außerdem stellte Gerhard Eberwein einige seiner Mitarbeiter zur Verfügung. Mike Zahnow und Jürgen Schröder waren fleißig im Einsatz, als es darum ging, die eingestürzte Decke zu sanieren. Ein unglaublicher Einsatz. Toll!

Logo_ArnimshainNadine Wunsch-Fischer vom Landhaus Arnimshain stellte Zimmer zur Verfügung für Helfer, die von weiter her kamen. Zudem liefen alle Fäden für die Bauarbeiten bei  ihr zusammen. Auf der Baustelle organisierte sie mit Carsten Frerich vom Gasthof zum grünen Baum die Arbeiten und Spenden. Tausend Dank für diese Wahnsinns-Arbeit!

Logo_HausCarsten Frerich vom Gasthof zum grünen Baum übernahm zusammen mit Nadine Wunsch-Fischer vom Landhaus Arnimshain die Bauleitung und hatte sich bereits im Vorfeld um Anträge und Handwerkeranfragen gekümmert. Zudem kümmerten sich die Gasthof-Mitarbeiter darum, dass immer genügend Kaffee auf der Baustelle war. Das frisch fertiggestellte Gasthof-Büro mit exklusivem Blick auf die Feuerwehr durfte erstmals das rbb-Team nutzen.

Unser Vizevorstand Ines Markgraf nahm sich am Mittwoch und Donnerstag Urlaub zum Helfen. Abends setzte sich ihr Mann für die Feuerwehr ein. Vielen Dank an den Bürgermeister Bernhardt Rengert, auch für die Geldspende!

KunsterbuntDie Künstlerin Leonore Opitz aus Sternthal schwang den Pinsel und brachte die Farbe gleich mit. Außerdem spendete sie Rosen für den Garten. Zwei wunderschöne Tiffany-Leselampen in der offenen Bibliothek kommen ebenfalls von ihr. Ihr Mann brachte am Freitag 30 Bouletten mit.

Logo_EigenArt-300x33 Das Café EIGEN-ART lieferte von Montag bis Mittwoch leckere Kuchen für die fleißigen Helferinnen und Helfer. Und Uta Scherlipp blieb gleich als Bauhelferin da. Das nennen wir Einsatz!

Bildschirmfoto-2014-06-06-um-08.12.03

Jens Herrmann von Tackenknecht verwandelte mit seiner Motorsäge einen dicken Eichenstamm in unser neues Maskottchen. Nun steht ein Wisent vor der Tür der Feuerwehr. Den Eichenstamm spendete der Naturpark Uckermärkische Seen.

Die Gaststätte Rasselbock aus Haßleben versorgte am Dienstag die Helferinnen und Helfer mit einem Mittagstisch. Die Feldküche Fährmann brachte am Mittwoch mit Erbseneintof aus der Gulaschkanone Stärkung für die Helfer. Der Gasthof Drei Eichen aus Warthe lieferte am Donnerstag das Mittagessen. Am Freitag wurde gegrillt, herzlichen Dank für die Würstchenspende aus der Hoffleischerei Güstow.

Das Taxi- und Busunternehmen Erik Fischer schickte einen Mitarbeiter samt Rollrüstung zum Helfen. Außerdem organisierte er den Mittagstisch-Transport aus Warthe.

Landhaus_BuchenhainHerzlichen Dank für die Kuchenverpflegung am Donnerstag an das Landhaus Buchenhain.

Malitz_Frucht

Malitz Frucht sponserte  Obst und Gemüse für die Helfer, damit alle frisch und gesund blieben und kräftig mit anpacken konnten. Vielen Dank!

Erste_Prenzlauer_MalerDas Arbeitsmaterial für unsere Maler- und Lackierarbeiten war durch die Erste Prenzlauer Maler GmbH gesichert. Sie stellte Pinsel und Malerbedarf zur Verfügung.

Gut_NetzowDas Gut Netzow spendete 100 Euro für die Arbeiten an der Feuerwehr! Herzlichen Dank an Anna Michel.

Sojka Getränke Sojka sponsorte Wasser und alkoholfreie Getränke, damit unsere Helfer nicht verdursten mussten.

Houtwerken Frank Schultz von der Firma Houtwerken half bei der Holzsanierung des Schlauchturms mit. Außerdem baute er für unsere Urlauber eine gemütliche Holzbank zum Aufstellen vor der Feuerwehr. Das Holz sponsorte das Landhaus Arnimshain.

50 Euro hat unser Vereinsmitglied Markus Grote gespendet. Vielen Dank Markus und Alexandra, dass ihr aus Kassel an uns gedacht habt und unsere Ideen unterstützt.

Koenigsweg

Anja König von der Unternehmensberatung Königsweg – mit ihrer Firma ab Juli Neu-Boitzenburgerin – setzte sich schon jetzt für unser Dorf ein. Wir danken für die Hilfe am Freitag und freuen uns über ein neues Unternehmen in Boitzenburg.

Helge Leopold aus dem Wirtshaus zur Klostermühle spendete 300 Euro für die Sanierung. Herzlichen Dank, das Geld wurde dringend gebraucht!

Knueppel Jörg Knüppel vom Fahrradverleih Knüppel aus Buchenhain kümmerte sich um den Abriss und die Entsorgung der alten Nachtspeicheröfen. Schön, dass wir uns damit nicht herumschlagen mussten! Und herzlichen Dank für den heldenhaften Streicheinsatz am Turm.

Der Fliesenleger Sandro Winter aus Boitzenburg half beim Abbruch der Öfen.

Jörn Klitzing vom Uckermark Ferienhaus am Kuhzer See spendete 150 Euro. Herzlichen Dank, dafür konnten Fenster gekauft werden!

Der Malerbetrieb Kurzweg aus Boitzenburg lieferte bereits im letzten Jahr nach unserem ersten Aufruf zwei Eimer Farbe.

Die Malerfirma Kremer aus Angermünde stellte uns Holzlack zur Verfügung und die Lasur für den Turm.

DalchowDas Malerunternehmen Dalchow aus Templin sponserte Farben im Wert von über 800 Euro.

Norbert Leichnitz von der Ferienanlage Thomsdorf Sommerland pinselte fleißig die Fassade. Dankeschön.

Martina Zirkel lackierte die Türen. Fast wie neu sehen sie jetzt wieder aus.

Berkholzer_DachdeckerDie Dachdeckerei Berkholz reparierte die Anschlüsse zwischen Dach und Mauerwerk. Hier regnete es bereits ziemlich rein. Die benötigten Bleche wurden ebenso gesponsort wie die Arbeitszeit. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

KohzHerzlichen Dank an Marianne und Michael Kohtz von der Zahnarztpraxis in Boitzenburg für die Spende über 300 Euro. Und ein Dank für die 40 belegten Brötchenhälften. Die Tocher Dorothea pinselte fleißig mit an der Fassade.

EickmannRenee Eickmann vom Straßen- und Bauservice und Ferienwohnungen Eickmann aus Boisterfelde pflasterte uns den barrierefreien Zugang zur Feuerwehr.  Danke, dass wir uns um nichts kümmern mussten, denn Material brachte er auch gleich mit.

RobetaRobeta lieferte 70 Quadratmeter Rauspund-Bretter für den Dachboden. Danke, dass man ihn nach dem Verlegen wieder sicher betreten kann.

Procedo

Und herzlichen Dank auch an die Procedo-Berlin GmbH, die uns mit einer Spende von 200 Euro unterstützte.

Die Glaserei Horlitz aus Prenzlau sponserte eine Scheibe und Fensterkitt.

Karl-Heinz Müller vom Ferienhaus „Tapferes Schneiderlein“ fegte den Schutt auf der Baustelle zusammen und machte sich
überall nützlich, wo starke Hände gebraucht wurden.

4 Sack Mörtel, Schutzkleidung, Maurerkellen und Tiefengrund kamen von Familie Schneider aus Krewitz.

Firma Wille aus Templin spendete Werkzeug und Schutzkleidung.

moccamilcheis1

Andrea Richter von der MoccaMilchEisbar war am Montag und Dienstag da und brachte am Mittwoch Eis zur Erfrischung.

Fred Müller von der KFZ- & Gartentechnik in Boitzenburg spendete 250 Euro. Vielen Dank, das Geld kam genau rechtzeitig, denn ein Balken in der Decke musste saniert werden.

Baustoffe_Haßleben7 Sack Zement und 10 Sack Putzmörtel sponserte die Firma Baustoffe Haßleben.

Der Containerdienst Sommerfeld entsorgte die ganze Woche über den Bauschutt und alle anderen Abfälle.

50 Euro steuerte der ehemalige Ortsbürgermeister Boitzenburgs, Herr Fink, zu der Sanierung bei. Dankeschön!

Besonders möchten wir uns beim Objektservice Andreas Schwarz bedanken. Extra aus Bad Freienwalde angereist stand er mit seinem Wohnwagen neben den rbb-Fahrzeuen und half unermüdlich jeden Tag. Morgens war er der Erste auf der Baustelle und abends der Letzte. Wie schön, dass es solch hilfsbereite Menschen gibt.

Die Wisent Apotheke Boitzenburg brachte eine Geldspende vorbei. So konnte noch Material gekauft werden, das auf der Baustelle fehlte.

Die Bäckerei Münchmeyer brachte belegte Brote für die Bauarbeiter und Kaffee. Dankeschön!

Bernd Eberwein aus Fürstenau half beim Verputzen.

Karin Boeck vom Kosmetik- und Fußpflegesalon in Boitzenburg hatte sich auf Facebook mit ihrer Hilfe angemeldet. Danke auch für die Hilfe an Monika Lange vom Friseursalon in Boitzenburg.

Harald Janoska reiste aus Hindenburg zum Helfen an.

Tauchert

Die Bauklempnerei Tauchert aus Prenzlau hat die Dachrinne erneuert, damit die Mauern nicht mehr feucht werden.

Hans Hartwig und seine Frau aus Boitzenburg zeigten ebenfalls großen Einsatz.

Hans-Otto Reintsch aus Rosenow ist sofort eingesprungen, als es an Putzern fehlte.

Sven Legler vom Bauunternehmen Schirowski spendierte uns seinen Feierabend und putzte und sägte und baute, was das Zeug hielt.

Der Müller aus der Boitzenburger Klostermühle Martin Joost war am Montag und Dienstag da. Die Mühlenmitarbeiterin Christa Bechert zeigte heldenhaften Einsatz: Auch beim Decken Abwaschen über Kopf wurde sie nicht müde. Ilona Lubawy half, wo Hilfe gebraucht wurde.

Werner Zingelmann aus Haßleben unterstützte zwei Tage lang die Bauleitung.

Ingrid Haase aus der Physiotherapie in Boitzenburg zeigte ebenfalls nachbarschaftliches Engagement, half fleißig beim Pinseln und spendete zudem noch 50 Euro.

Thomas Eitner aus Angermünde von der ICU war zur Hilfe da.

Das Autohaus Drescher hatte seinen Mitarbeiter geschickt.

Kristina Heimann brachte Kuchen-Nachschub.

Lothar Klitsch aus Himmelpfort war zum Helfen da.

Und noch ein Helfer für ein paar Tage: Vielen Dank an Hans-Jürgen Leiter aus Warthe.

Rita Ohlrich aus Lychen hatte Kaffe und Kuchen gebracht.

Jürgen Bukow von der Fischzucht Boitzenburg brachte sehr leckere Räucherfischrötchen vorbei.

Ute Rehmann hat sich extra aus Berlin mit belegten Brötchen auf den Weg gemacht, um unsere Helferinnen und Helfer zu versorgen.

LychenDer Tourismusverein Lychen war mit drei Leuten zum Hilfseinsatz in der Feuerwehr. Vielen Dank an Conny Benthin, Carla Kniestedt und Roland Resch. Herzlichen Dank auch an den Naturpark für das Regal für unsere ganzen Flyer und Broschüren. Sehr praktisch!

TreibholzJana und Markus Thum vom Kanu- und Floßverleih Treibholz in Lychen haben fleißig dabei geholfen, den Wisent an die richtige Position zu bringen, haben gefegt und geputzt und waren am letzten Tag überall dort, wo noch Einsatz gefragt war.

Matthias Salzwedel aus Herzfelde arbeitete mit Vera Czudaj die Holztreppe zum Dachboden aus. Jetzt sieht sie fast wieder aus wie neu.

Eine rockige Ladung Motivation gab es mit einigen Ständchen von den Blasmusikschülern mit Erich Sokolowski aus der Alexander-Puschkin-Schule Boitzenburg.

Paule aus Kuhz grundierte die Wände in der Bibliothek und mixte am letzten Abend mit seiner Freundin Maren leckere Cocktails in seiner mobilen Tiki-Bar.

Hammelspring

Die Chocolaterie Hammelspring bereitete als Dankeschön für alle Helfer Pralinen vor und spendierte ein altes Kastenschloss für das Tor.

Christian Soyeaux von der Weinhandlung Soyeaux sponserte den Sekt für das Abschlussfest und schenkte ihn gleich selbst aus.

LichtenhainDie Apfelgräfin Daisy von Arnim vom Haus Lichtenhain brachte Kuchen und Saft für die hungrigen Helferinnen und Helfer. Dankeschön.

 

Brigitte Gehrke hat 50 Euro gespendet.

Kurt Lehmann aus Wichmannsdorf brachte für unser neu angelegtes Blumenbeet jede Menge Mutterboden. Hoffentlich halten die Blümchen durch, die das Blumenhaus Nelson und Doris Bukow sponserten.

Herr Zittlau von der Schlosserei in Boitzenburg schweißte ein Teil für die historische Feuerwehr Templin, das bei dem Feuerwehreinsatz mit der Drehleiter kaputt gegangen war.

Herzlichen Dank auch für die Geldspenden von Daniela Reedepenning, die Musikpädagogin Katja Zettler, Bernadette Borgert, dem Boitzenburger Früchtezauber und Patricia Ibis.

Vielen, vielen Dank an alle 96-Stunden Helferinnen und Helfer!!!
Herzlichen Dank an alle, die uns noch immer Bücher und Regale spenden, damit die offene Bibliothek einmal vollgestopft sein wird mit schöner Literatur. Schon jetzt finden sich jede Menge Bücher zum Ausleihen oder Mitnehmen. Wir freuen wir uns über eine Spende in unsere Spendenkasse.

Wenn Sie uns geholfen haben und sich hier nicht finden, dann melden Sie sich bitte unter willkommen@boitzenburgerland.de. Im Trubel der Bauarbeiten schließen wir nicht aus, dass wir den ein oder anderen Helfer vergessen haben. Dafür entschuldigen wir uns schon jetzt und werden den Fehler so schnell wie möglich beheben.

DANKE!
Ihr Vorstand des Boitzenburger Tourismusvereins,
Ulrike Hesse, Ines Markgraf, Nadine Wunsch-Fischer und Carsten Frerich